Die Ernährung im Herbst

Die Ernährung im Herbst

Die Tage sind jetzt deutlich kürzer, teilweise regnerisch bis stürmisch, der Herbst ist da. Achte im Herbst besonders auf Deine Ernährung, je nachdem ob kaltes, trockenes, windiges Wetter (Vata) oder kühles feuchtes, nebliges Wetter (Kapha) vorherrscht, Vata oder Kapha, bevorzugt beruhigende Warme Getränke sowie Speisen. Die Verdauungskraft (Agni) wird nach dem Sommer wieder stärker. Unterstütze das Agni in dieser Zeit, um mehr gehaltvolle Nahrung verdauen zu können um gleichzeitig somit mehr Energie zu produzieren. Eine gehaltvoll Nahrung hat stärkend zu sein und das Agni zu unterstützen. Kitchari mit gekochtem Gemüse, warme Suppen, saftige Gemüse Eintöpfe oder Reis mit Gemüsen, die in der Jahreszeit in der Region wachsen, sind zu bevorzugen.

Meide auf jeden Fall kalte Getränke, Speiseeis, Hartkäse, Joghurt und alles, was Kapha oder Vata provoziert. Esse nur wenig Rohkost, da diese Kälte in den Körper bringt sowie das Agni schwächt.

Ayurvedisches Frühstück Rezept für den Herbst

Dinkelgrieß- Apfel- Brei

Zutaten (für 1 Person)

  • 150- 200 ml Wasser
  • 30g Dinkelgrieß
  • 1 Apfel
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Kardamom
  • 1 Prise gemahlene Vanille
  • 1 TL Mandelmus
  • 1 TL Honig

Zubereitung

Das Wasser aufkochen, den Dinkelgrieß einrühren, 2 Minuten köcheln und ca. 10 Minuten quellen lassen. Den Apfel in kleine Stücke schneiden Zimt, gemahlene Vanille, Kardamom zum quellen Brei dazu geben. Nach ca. 10 Minuten zusätzlich das Mandelmus und Honig unterrühren. 

Tipp

Wer mag, kann noch 1 TL Ghee über den warmen Brei geben. (Pitta-/ Vata- Typen)

Abendessen

Pastinaken Creme- Suppe (für 4 Personen)

Zutaten

  • 3 Pastinaken
  • ½ Stange Lauch (klein)
  • 1 EL Ghee
  • 2 TL Fenchelsamen
  • 1 TL Kreuzkümmelsamen
  • ½ TL Currypulver (mild)
  • ½ TL frischer geriebener Ingwer
  • 1½ l ausgekochte Gemüsebrühe
  • 1 MSP Muskat, Kräutersalz, etwas schwarzer Pfeffer, frische Petersilie
  • ggf. Sahne oder Kokosmilch

Zubereitung

Die Pastinaken und den Lauch klein schneiden, mit der Gemüsebrühe weich kochen und pürieren. In einem Extratopf das Ghee erhitzen und die fein gemörserten Fenchel- und Kreuzkümmelsamen hinzufügen und unter ständigem Rühren etwas anrösten. Dieses zu der pürierten Gemüsesuppe hinzufügen, mit etwas Kräutersalz, Pfeffer und 1 MSP Muskat abschmecken und mit frisch gehackter Petersilie dekorieren. Evtl. etwas Sahne oder Kokosmilch hinzugeben und kurz aufkochen. (Pitta-/ Vata- Typen)

Bon Appetit

Menü